Cookies auf dieser Website.

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise dieser Website wichtig. Um Ihnen eine leichte Handhabung zu bieten, nutzen wir Cookies zum Speichern Ihrer Anmeldedaten.

Zusätzlich verifizieren wir Sie als Kunde.

Cookies akzeptieren

×

Interviewpartner

Gerald Asamoah

Gerald Asamoah

Ging zu Schalke 04 wegen Rudi Assauer.
Auf einem sehr guten Weg, selbst eine Legende zu werden.

Karin Assauer, Rudi Assauers Zwillingsschwester.

Karin Assauer

Niemand kennt Rudi Assauer länger, als seine Zwillingsschwester Karin.
Gemeinsam mit ihrem 13 Jahre älteren Bruder Lothar und ihren Eltern Elisabeth und Franz lebten sie im Herzen des Ruhrgebiets.

Klaus Berster

Klaus Berster

Ehemaliger Präsident des VfB Oldenburg, der Rudi Assauer zurück in die Fußballwelt holte. Einst der Chef von Rudi Assauer,
längst ein Freund.

Jörg Böhme

Jörg Böhme

Hat sich mit seinen beiden Toren im DFB-Pokal nach der Meisterschaft der Herzen unsterblich gemacht.

Marcelo Bordon

Marcelo Bordon

„Wegputzen. Alles Wegputzen, sauber halten und Beton anrühren.“ „Auftrag erfüllt. Die Null steht.“
Einer der besten Abwehrspieler der Welt, der bereits früh die Alzheimererkrankung seines „deutschen Vaters“ Rudi Assauer erkannte.

Mike (Buyo) Büskens

Mike (Buyo) Büskens

Der stolze Schalker aus Düsseldorf.

Reiner Calmund

Reiner Calmund

Reiner Calmund kennt Rudi Assauer bereits als Spieler bei Borussia Dortmund.
Als erfolgreicher Manager u.a. von Bayer Leverkusen, kennt er die Sorgen, Nöte und Leistungen seines Freundes Rudi Assauer.

Klaus Fichtel

Klaus Fichtel

Spielte bei Werder Bremen, Auf Schalke und in der Nationalmannschaft.
Stand noch mit 43 Jahren, sechs Monaten und 3 Tagen (!) in der Bundesliga auf dem Platz. Seit Jahrzehnten mit Rudi Assauer befreundet.

Tomasz Hajto

Tomasz Hajto

Der Mann der unfassbaren Einwürfe. Wie Rudi Assauer weiß er, wie Schalke tickt.
„Auf Schalke verzeihen dir die Leute viel, aber du musst laufen, beißen und kratzen. Wenn das nicht der Fall ist, bist du unten durch.“

Levan Kobiashvili

Levan Kobiashvili

Levan Kobiashvili (auch Lewan Kobiashwili geschrieben): Sagt von sich selbst, dass er nicht als großer Name nach Schalke gekommen ist.
Rudi Assauer sah das anders. Die Fußballfans hat er in seinen Königsblauen Jahren von 2003 bis 2009 jedenfalls begeistert.
Seit Oktober 2015 Präsident des Georgischen Fußballverbandes.

Michael Knicker

Michael Knicker

Seit vier Jahrzehnten der „verrückte“ Schalke-Fan.
Gründungsmitglied vom S04-Fanclub „Attacke Hamm“ und späterer Mitarbeiter auf Schalke.

Bettina Michel

Bettina Michel

Lernte ihren Vater kennen, als sie 17 Jahre alt war.
Seit 2012 lebt sie mit Rudi Assauer im gleichen Haus und sorgt dafür, dass es dem Macher, Menschen und der Legende gut geht.

Andreas Müller

Andreas Müller

Er kam als Spieler zu Schalke aus dem Schwabenland, wurde dann unter Rudi Assauer zum Azubi-Manager und dann dessen Nachfolger.

Darío Rodríguez

Darío Rodríguez

Der Ausnahmespieler mit dem Mate Tee Pott.
Von den Schalkern liebevoll Mister Uruguay genannt. König der fairen Grätsche.

Ebbe Sand

Ebbe Sand

Wurde als Schalke-Spieler Torschützenkönig in der Saison 2000/2001.
Spitzenfußballer mit Herz und Hirn. Nach unzähligen Titeln, Bauingenieur, Unternehmer und Philantrop.

Sabine Söldner

Sabine Söldner

Die ehemalige Mitarbeiterin von Schalke 04 hat ihren Chef knapp drei Jahrzehnte gesiezt.
Seit 1981 Rudi Assauers rechte Hand.

Huub Stevens

Huub Stevens

Ebenso fußballverrückt wie sein ehemaliger „Mäni“ und langjähriger Freund Rudi Assauer.
Nichtraucher. :)

Olaf Thon

Olaf Thon

„Rudi Assauer, hat mich entdeckt, beschützt und gefördert.“
Neben unzähligen Titeln und Ehrungen: Fußballweltmeister 1990.

Tomasz Waldoch

Tomasz Waldoch

Der einstige Kapitän und ruhende Pol von S04, hatte ab und an “Probleme“ mit Rudi Assauers "Humor".
Ein Star-Spieler von S04 gänzlich ohne Allüren und immer bereit Verantwortung zu übernehmen.